Termine in Minden und Bad Oeynhausen

Themenabende zum Chormusical „Amazing Grace“

Das Chormusical „Amazing Grace“ beschreibt die Überwindung der weltweiten Sklaverei Anfang des 19. Jahrhunderts. Das lässt uns fragen, wie sich diese Situation im 21. Jahrhundert darstellt, weltweit und vor unserer Haustür. Dazu bieten die Kirchenkreise Minden und Vlotho zusammen mit Partnern drei Informationsveranstaltungen zu folgenden Themen an:

1. „Die Masche mit der Liebe" - Menschenhandel und Zwangsprostitution vor unserer Haustür
14.01.2015: Druckerei, Bad Oeynhausen, 19 Uhr.
15.01.2015: Mehrgenerationenhaus e-Werk, Minden, 19 Uhr.

Im ersten Teil informiert Corinna Dammeyer von der Organisation Nadeschda – Beratungsstelle für Opfer von Menschenhandel über den Menschenhandel vor unserer Haustür: Junge Frauen werden mit Arbeitsangeboten illegal nach Deutschland gelockt, um dann wie Ware ausgebeutet zu werden. Im zweiten Teil berichtet Bärbel Kannemann, Beratungsstelle NO LOVERBOYS, von ihrer Arbeit mit Opfern von sogenannten Loverboys, die sich als erste große Liebe in das Leben junger Mädchen schleichen und diese mit psychischem und körperlichem Druck in die Prostitution zwingen.

2. „Gute Rendite und gutes Gewissen“ – Nachhaltige Geldanlage
27.01.2015: HolidayInn Hotel, Minden, 19 Uhr.

Die Volksbank Minden lädt zu einem Vortrag ein, in dem Dr. Deser von der Union Investment über nachhaltige Geldanlagen informiert. Er wird beleuchten, was Nachhaltigkeit aus Sicht eines institutionellen Kapitalanlegers bedeutet und konkrete Firmenbeispiele für nachhaltiges Engagement nennen. Neben konkreten Beispielen für nachhaltige Anlageprodukte wird auch ein kurzer Kapitalmarktausblick gegeben.

3. „Chic, billig, aber für welchen Preis?!" - Moderne Sklaverei und Zwangsarbeit
28.01.2015: Rathaus, Minden, 19 Uhr.
29.01.2015: Rathaus, Bad Oeynhausen, 19 Uhr.

Regina Spöttl, Länderexpertin für Saudi-Arabien und die Golfstaaten von Amnesty International, klärt über die Situation von ArbeitsmigrantInnen in Katar auf. Im Vortrag von Anke Günther (FEMNET e.V) werden unfaire Arbeitsbedingungen entlang der textilen Lieferkette beleuchtet, um anschließend gemeinsam zu diskutieren, wie VerbraucherInnen Einfluss auf die Fairness in der Modeindustrie nehmen können.


Der Eintritt ist frei. Sie sind herzlich eingeladen.
Fragen? Rufen Sie uns an: 02302 28222-22.

 

 

"Es ist umsonst, dass ihr früh aufsteht und hernach lange sitzet und esset euer Brot mit Sorgen; denn seinen Freunden gibt er es im Schlaf."

Psalm 127,2

Facebook Icon
YouTube Icon

News

14.07.2017 Der Startschuss für den Gospelkirchentag 2018...

... fällt am 23. Sept. 2017 beim Chortag Baden!

mehr

25.06.2017 Stelle als KantorIn für Popularmusik zu vergeben!

In der Ev.-luth. Landeskirche Braunschweig für die Propstei Salzgitter-Lebenstedt zum 01.02.2018!

mehr

08.05.2017 Evangelische Pop-Akademie

Aktuelle Informationen zur Fort- Aus- und Weiterbildung

mehr

10.02.2017 Anmeldung zum Gospelday startet

Am 16. September 2017 findet der 6. Gospelday statt!

mehr

Newsletter

HerrFrau
Ihre Eingabe stimmte nicht mit dem Captcha überein
Hilfe

Unser Partner